Premier League Vorschau: Woche 1 – Newcastle

ES GEHT WIEDER LOS! Die Premier League Tour startet dieses Jahr in Newcastle. Contender Nummer 1 und Lokal-Held ist Chris Dobey. Hier die Vorschau

Bild: PDC/Lawrence Lustig

James Wade vs Raymond van Barneveld

Mit dem Duell des neunmaligen Major Siegers gegen die Legende aus Holland geht es in die neue Saison. Barney hat bei seiner Abschiedstournee wenig zu verlieren und dürfte daher befreit aufspielen. Wade hingegen befindet sich in sehr guter Verfassung und dürfte mit Rückenwind nach seiner Finalteilnahme beim Masters in das Duell gehen. Die Form ist also eher auf Wades Seite und deswegen dürfte das Duell auch an „The Machine“ gehen, auch wenn Barney nicht zu unterschätzen ist.

Daryl Gurney vs Gerwyn Price

Sowohl der Nordire als auch der Waliser konnten im letzten Jahr ein Major gewinnen, aber sie hatten auch beide mit ihrer Form zu kämpfen. Beim Masters und bei der WM durften sich beide früh verabschieden. Es dürfte also eine enge Kiste zwischen der 5 und der 7 der Welt werden, ein Unentschieden bleibt deswegen nicht auszuschließen.

Chris Dobey vs Mensur Suljovic

Der erste von Gary Andersons Ersatzleuten fordert Suljovic heraus. Während es für Mensur um Punkte geht, kann „Hollywood“ frei aufspielen, schließlich geht es für ihn nur um Prestige. Sollte Suljovic nicht wieder in der Judgement Night scheitern wollen, muss er auch so ein Spiel gewinnen. Doch seine Performance beim Masters lies gutes verlauten und Mensur geht als klarer Favorit in die Partie.

Michael van Gerwen vs Michael Smith

Neuauflage des WM-Finals! Weltmeister, Masters Sieger und Titelverteidiger Michael van Gerwen geht als absoluter Topfavorit ins Spiel und auch ins Turnier. Seine letzten Auftritte ließen keine Zweifel daran aufkommen, dass van Gerwen sich auch in dieser Premier League Saison durchsetzen wird. Sollte Smith jedoch sein A-Game erreichen, kann er MvG durchaus unter Druck setzen. Dennoch dürften die beiden Punkte an den Niederländer gehen.

Peter Wright vs Rob Cross

Beide haben ein schweres 2018 erlebt und brennen nun auf den Neustart. Während Cross beim Masters in Runde 1 direkt wieder gehen durfte, kämpfte sich Wright bis ins Halbfinale und zeigte zwischendurch gute Momente. Aber er wird sein Level weiter anheben müssen, wenn er 2019 wieder mehr Titel gewinnen will. Dasselbe gilt dabei auch für „Voltage“. Für beide wird es gleich ein richtungsweisendes Duell, in dem beide mit vollem Herzen kämpfen werden, um einen guten Start hinzubekommen. Ein Unentschieden dürfte die logische Konsequenz sein.

Neuerung:

Die Premier League wird einen neuen Modus beinhalten! Neben den neun Ersatzleuten von Gary Anderson wird nach Spieltag 9 der Modus Best-of-14 gespielt, was bedeutet, das man 8 Legs zum Sieg braucht und 7 für ein Unentschieden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: